Vecchia Romagna – Der Milde Italiener

Vecchia Romagna ist der bekannteste Brandy aus Italien, der auf eine bald 200-jährige Geschichte zurückblickt. 1820 von dem Franzosen Jean Bouton kreiert, wird Vecchia Romagna in Bologna hergestellt und in der typischen, dreieckigen Flasche vertrieben.

Das Standardprodukt ist als „Etichetta Nera“ mit einem schwarzen Etikett und 38% Alkohol erhältlich, während ein blaues Etikett den „Vecchia Romagna Riserva 10 Anni“ auszeichnet, der mit 40% auf den Markt kommt. Beide Etiketten ziert der rebenbekränzte Weingott Bacchus, der in Italien schon immer Lebensfreude symbolisierte. Der Markenname besteht aus dem italienischen Wort für „alt, traditionell“ und „Romagna“ für die Region Emilia-Romagna, deren Hauptstadt Bologna ist.

Der Vecchia Romagna wird in zweifacher Destillation aus ausgesuchten Trebbiano-Trauben hergestellt, die in Frankreich als „Ugni blanc“ bekannt und im Weinbaugebiet Cognac die am meisten angebaute Weißweintrauben zur Herstellung von Cognac sind. Daher auch die geschmackliche Verwandtschaft mit diesem Branntwein, mit dem er oft verglichen wird. Und die Affinität zu Frankreich geht noch weiter, wird doch der Vecchia Romagna drei Jahre lang, die Riserva gar zehn Jahre lang, in Fässern aus französischer Limousin-Eiche gelagert, um die einzelnen Grunddestillate perfekt miteinander zu vermählen. Dieser Qualität verdankt Vecchia Romagna auch die Goldmedaillen, die ihm auf internationalen Ausstellungen verliehen wurden.

Der Vecchia Romagna Etichetta Nera zeigt im Glas ein warmes Bernsteingold und entwickelt ein komplexes Aroma mit einem deutlichen, aber nicht dominanten, Mandelaroma. Der Geschmack ist kräftig, aber dennoch sehr fein-mild und weich, der Abgang vervollständigt den harmonischen Gesamteindruck.

Auch der ältere Vecchia Romagna Riserva 10 Anni gefällt im Glas durch die warme, intensive Farbe goldenen Bernsteins und verströmt ein noch weicheres Aroma mit dezentem Mandelbouquet und unterschwelligen Eichentönen. Der etwas höhere Alkoholgehalt verhilft durch das Alter zu einem unglaublich milden Geschmackserlebnis. Der lange Abgang dieses italienischen Brandys macht ihn zum idealen Digestif und Begleiter zum Kaffee.

Wie es sich für einen Brandy gehört, sollte der Vecchia Romagna ohne Eis mit Zimmertemperatur und am besten aus den bauchigen Vecchia-Romagna-Gläsern genossen werden, damit er sein Aroma entwickeln kann.

Als Begleiter zu Kaffee-Spezialitäten wird Vecchia Romagna gerne gewählt, da er mit seinem weichen Geschmack die perfekte Ergänzung zum vollen Kaffee-Aroma ist. Deshalb kann er auch Kaffee-Heißgetränken beigegeben werden, entweder ganz einfach als Caffè Corretto oder im etwa aufwändigeren Caldissimo mit Espresso und Zimt. Besonders lecker ist der mit gesüßtem Eigelb verfeinerte Caffè Imperiale. Für exklusive Cocktails eignet sich Vecchia Romagna überall, wo Brandy Hauptbestandteil ist, wie etwa im „Brandy Sour“ oder im „Between the Sheets“.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image