Tequila

Tequila ist nur eine Art des Mezcal – die Bezeichnung aller destillierten Alkoholprodukte der Agavepflanze. Allerdings darf Tequila ausschließlich aus der blauen Agave gebrannt werden. Erst nach 8 bis 10 Jahren kann die Pflanze geerntet werden, dabei werden die Blätter komplett entfernt und nur der 40 bis 50 kg schwere Strunk wird weiterverarbeitet. Die Strünke werden in Stücke geschnitten, zwei Tage lang erhitzt, dann gehäckselt und ausgepresst. Der so entstandene Saft wird 4 Tage lang vergoren und anschließend zweimal gebrannt. Das entstandene Destillat muss etwa 10 Tage ruhen und kann dann als weißer Tequila abgefüllt und verkauft werden. Tequila der noch 6 bis 12 Monate in Eichenfässern gelagert wird, bekommt die Bezeichnung Dorado oder Reposado. Anejo Tequila wird 2 bis 3 Jahre in Fässern gelagert.

Tequila unterscheidet sich von anderen Mezcalen auch dadurch, dass bei der Herstellung strenge Normen eingehalten werden müssen. Die Region der Produktion ist dadurch stark eingeschränkt. Neben Jalisco, Guanajuato, Michoacán, Tamaulipas ist auch Nayarit eine der previlegierten Regionen Mexikos, die Tequila herstellen dürfen.

Guten 100% Agave Tequila sollte man pur bei Zimmertemperatur trinken, am besten in einem Sherryglas oder auch in einem Cognacschwenker. Gewöhnlicher junger, weißer Tequila wird in Mexico mit Salz und Zitrone getrunken, wobei es keine festen Regeln bezüglich der Reihenfolge gibt. In manchen Restaurantes bekommt man zum Tequila auch ein Glas Sangrita und ein Glas Limettensaft, also drei Gläser, die in der Reihenfolge: Tequila, Sangrita, Limettensaft getrunken werden. Bei beiden Arten wird der Tequila aber nicht auf ex, sondern mit Genuss getrunken. Goldenen Tequila mit Zimt und Orange zu trinken ist eine deutsche Erfindung und in Mexico gänzlich unbekannt.

Übrigens befand sich nie ein Wurm im Tequila, es gibt allerdings einige Mezcalarten in denen ein maguey Wurm, eigentlich eine Raupe, ist, der angeblich potenzsteigernde Eigenschaften haben soll. Außer pur mit Salz und Zitrone wird Tequila auch gerne in Cocktails getrunken, die bekanntesten sind die Margarita und der Tequila Sunrise.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image