Mit Lust und Liebe Cocktails kochen

Mit Lust und Liebe Cocktails kochen – Geschichten Tipps Küchenpraxis und Rezepte aus aller Welt
Cocktails. Mit Lust und Liebe kochen. Geschichten, Tipps, Küchenpraxis und Rezepte aus aller Welt
von Maria Buchheim

Mit Lust und Liebe Cocktails kochen

Auch wenn Cocktails gemixt und nicht gekocht werden, sollte man mit der gleichen Lust und Liebe ans Werk gehen, mit der man ein gutes Essen zubereitet. Diese Lust und Liebe an der Mixkunst versucht das Buch zu vermitteln und ist damit durchaus erfolgreich.

Das Buch beginnt mit dem Kapitel Von der Kunst der richtigen Mischung, das unterhaltsam geschrieben über das Mixen von Cocktails und über den katastrophalen Geschmack fertig zu kaufender Mischungen berichtet. Die Kleine Geschichte der Bars und Cocktails erzählt von der Urbar, die wahrscheinlich aus kleinen amerikanische Gemischtwarenläden entstand, in denen auch Alkohol ausgeschenkt werden durfte. Irgendwann fühlten sich die anderen Gäste wohl gestört und so wurde kurzerhand eine Barriere aufgebautet, daraus leitet sich der Name Bar dann ab. Wie die Entwicklung der Bar weitergeht und wie der Cocktail wahrscheinlich zu seinem Namen kam, wird im weiteren Kapitel geklärt.

In den folgenden Kapiteln geht es um Mengenangaben, Handwerkszeug, die richtigen Gläser und die wichtigsten Zutaten. Dabei werden die wichtigsten Alkoholika erklärt, aber auch die wichtigsten Fruchtzutaten beschrieben.

Dann beginnt der eigentliche Rezeptteil. Zu jedem Rezept gibt es eine ansprechend gestaltete Bildseite und außerdem eine hübsche Geschichte über die Namensgebung des jeweiligen Cocktails, die Entstehung oder eine andere Anekdote zum vorgestellten Cocktail. So kann man z.B. erfahren woher die Bloody Mary ihren Namen hat. Welches blutige Ereignis stand hier als Namanspate zur Verfügung oder ist doch alles ganz harmlos und liegt nur an der Farbe? Die meisten Geschichten zu den Cocktails führen den Leser ins Reich der Legende und machen damit richtig Lust auf den Cocktail. Außerdem kann man diese Anekdoten bei der nächsten Cocktailparty gleich zusammen mit dem Cocktail servieren.

Oft enthalten die Texte aber auch ausschließliche nützliche Informationen zum Herkunftsland, zum Anlass und zur Tageszeit, die am besten für den Cocktail geeignet sind.
Der Hauptteil der Rezepte ist mit alkoholischen Zutaten, zum Ende des Buches finden sich allerdings ausgesprochen interessante alkoholfreie Kreationen. Dabei handelt es sich nicht nur um die klassischen alkoholfreien Cocktails, sondern um eher außergewöhnliche Bowlen und Tees. So kann man sich an spanischer Zitrusbowle versuchen oder Air Jeruk zubereiten, ein indonesisches Heißgetränk aus Orangen, genauso interessant ist Karkade ein Blütengetränk aus Kuwait, das an heißen Tagen besonders erfrischend ist. Durch seine ungewöhnlichen Rezepte, die ansprechenden Bilder und die unterhaltsamen, informativen und hilfreichen Anekdoten, ist dieses Buch eine unbedingte Bereicherung für jeden Hobbybarkeeper.

Cocktails. Mit Lust und Liebe kochen. Geschichten, Tipps, Küchenpraxis und Rezepte aus aller Welt
# Gebundene Ausgabe: 109 Seiten
# Verlag: Sigloch Edition; Auflage: 1 (August 2003)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3893932771
# ISBN-13: 978-3893932771

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image